Die FDP ist sehr bemüht die Region in Sachen Alpha-E zu beruhigen

 Aber hat sie die Kraft und vor allem die Macht?

 

Am Freitag, dem 30. September, trafen sich in Celle auf Initiative der örtlichen Bundestagabgeordneten, Frau Schulz, und des MdL Bode politische Vertreter aus der Region und Mitglieder von Bürgerinitiativen, um mit dem parlamentarischen Staatssekretär Theurer von der FDP mehr Klarheit in die aufgeregte Debatte um die Realisierung des Schienenprojekts der DB in Norddeutschland zu bringen.

Der zuständige Verkehrsminister Wissing sollte per Video in die Versammlung zugeschaltet werden, damit auch er originär mit Sorgen und Befürchtungen aus der Region vertraut wird. Aber zum großen Bedauern der Beteiligten kam keine Übertragung zustande.

Erste Berichte der Medien sind nachfolgend verlinkt:

https://www.az-online.de/uelzen/alpha-buergerinitiativen-zaubern-zweites-gutachten-aus-dem-hut-91824363.html?utm_source=daily&utm_campaign=id-newsletter&utm_medium=email

https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/hannover_weser-leinegebiet/Bahnstrecke-Hannover-Hamburg-Land-will-Aus-statt-Neubau,alphae110.html

https://www.cz.de/der-norden/bahntrassen-wissing-keine-bahnstrecke-gegen-den-willen-der-bevoelkerung

https://www.celleheute.de/post/alpha-e-schadensbegrenzung